Mitagessen mit Giraffen

Um 14 Uhr kamen wir heute im Kariega Nationalpark an, in dem wir jetzt 2 Tage sind. Kaum haben wir an der Rezeption eingecheckt, werden wir schon von unserem persönlichen Ranger Johan abgeholt und zum Mittagessen gebracht, dass aus einem riesigen Buffet besteht. Das Restaurant hat viele große Fenster, von denen aus man den Park sehen kann der 10.000 HA groß ist und 46 Tierarten beherbergt, darunter die Big 5 (Elefant, Löwe, Nashorn, Leopard und Büffel). Außerdem leben dort Giraffen, Zebras, Flusspferde, Hyänen, Affen, Gnus, Stachelschweine, Kudus, Erdferkel und noch viel, viel mehr.
Beim aus dem Fenster schauen fällt uns plötzlich auf, dass ca. 150 Meter vom Restaurant entfernt eine Giraffe steht und fröhlich einen Baum leerfrisst. Also hatten wir, bevor wir überhaupt auf der ersten Safari waren, schon eine Giraffe gesehen. Nach dem Essen gingen wir zu unserem Haus, das im Nationalpark ist. Wenn ein Elefant Lust hätte, könnte er einfach an unserer Haustür vorbeigehen. Dann haben wir eine Stunde Zeit, bevor unser Ranger uns mit seinem Jeep abholt und auf die erste Safari mitnimmt.


Schon bald sahen wir eine Schildkröte die entspannt die Straße überquerte😃




Kurz darauf waren auch schon ein paar Vogelstrauße unterwegs!


Giraffen sind im Kariega Nationalpark keine Seltenheit. Sie stehen einfach am Straßenrand und fressen in Ruhe die Bäume weg😃



Mitten in der Safari hielt unser Ranger plötzlich an und sagte wir dürfen aussteigen. Dann holte er Snacks und Softdrinks aus einer Kiste die wir essen durften😋😋😋



Dann um 18:30 kamen wir von der Safari zurück. Der Kariega Nationalpark ist in zwei Teile aufgeteilt: Im ersten Teil gibt es alles außer Elefanten, Löwen und Leoparden und im zweiten Teil gibt's das volle Programm. Heute waren wir nur im ersten Teil und morgen geht's dann in den zweiten Teil wo es auch sehr gute Chancen gibt, einen Löwen zu sehen!

Morgen früh müssen wir schon um Punkt 6 Uhr in der früh aufstehen, denn im Kariega Nationalpark gibt es ein festgelegtes Tagesprogramm:

6:00     Der Ranger holt einen bei seinem Haus ab und nimmt einen mit auf eine Safari.

10:00   Wenn man von der Safari zurückkommt, gibt es ein riesiges Frühstückbuffet.

11:00   Man kann entweder einen Bush walk machen (bush walk heißt, zu Fuß durch den 
Nationalpark zu gehen), Im Pool schwimmen oder einfach gar nichts machen.

14:00   Es gibt ein großes Mittagsbuffet

16:00   Der Ranger nimmt einen mit auf die zweite große Safari, die bis in den Abend geht.

19:30   Nach der Safari gibt es nochmal ein extrem riesiges Abendbuffet, denn die Mitarbeiter vom Kariega wollen anscheinend sicherstellen, dass man am Ende des Tages auch wirklich geplatzt ist...

Hier im Kariega Nationalpark muss man wirklich aufpassen, nicht zu platzen, denn es gibt Buffet an jeder Ecke 😋😋😋😋

Auf Instagram lade ich auch Fotos von der Weltreise hoch:

Danke fürs Lesen und Tschau✋✌

Kommentare